Montag, 2. Juli 2012

Soundtracks zum textlichen Untergang





Der Vollständigkeit halber: Slime und "Yankees Raus" war natürlich mitnichten eine Eintagsfliege. Die Aussage des Textes wähnte sich vielmehr im fest verankerten Chauvinismus deutscher Punks, dass  a) die alliierten Truppen antidemokratische und autoritäre "Besatzer" sind und deswegen b) freiheitliche Entwicklungen in Deutschland, dem Exportweltmeister in Sachen Demokratie,  nur durch deren Abzug herzustellen seien.
Welche zeitbezogenen Faktoren auch immer für das Zustandekommen einer solchen Haltung verantwortlich gewesen sein mögen, so bleibt doch festzustellen: Auf so einen Gedanken muss man erst einmal kommen.
Deswegen hier noch einmal ein paar knackige Beispiele für die "Formulierungen", die Joachim Hiller vom OX noch immer sicherlich  im Kontext der Zeit stimmig empfindet.

Fangen wir doch mal an mit-



VOLXFRONT.Besatzer Raus
Ein Text, der heutzutage jeder Freien Kameradschaft herunterginge wie Öl und auf den Schulhof-Cds der Nazis nicht weiter auffiele...

http://maximumrocknroll.com/wp-content/uploads/2012/03/Keine-ExperimentVolII.jpg



Besatzer raus
Wir brauchen keine Russen und wir brauchen keine Mauer / Russen raus aus Deutschland denn die DDR ist uns / wir sind keine Besatzungszone und wir wollen leben in unser´m Land / wir woll´n wieder ein freies Deutschland und deshalb alle Besatzer raus / Wir wollen keine Yankees und wir scheißen auf McDonald´s. Dallas ist der Ami-Kult. J.R. Ist Ronald Reagan / wir brauchen keine Tommies und wir brauchen keine Queen wir brauchen keine Russen denn Faschisten gibt’s genug


Erschienen auf dem "Keine Experimente II"-Sampler, der bis auf die im Titel zitierte antitotalitäre Adenauersche Devise keine weiteren qualitativ unterirdischen Anknüpfungspunkte an dieses unsäglich bekloppte Lied bietet. Stattdessen wartet die Auswahl mit sehr viel Schönem auf: Torpedo Moskau (die besseren Slime), zwei grandiose Tin Can Army-Stücke, "Auf der Flucht" von Agen53 und der drittbeste sowie der allerallerallerbeste Cretins-Song ever machen den Volxfront-Song zu einem umso tumberen Etwas.




BETON COMBO. Heideröslein

Berlinpunk. Fand ich immer verdächtig. Harnröhrer "Manchmal hab ichs satt" gefiel mir mal eine Zeit lang - aber warum, das konnte ich schon nach ein paar Wochen gar nicht mehr nachvollziehen.



Heideröslein
Sah ein knab ein panzer stehen panzer in der heiden
Dacht er eh ein besatzerschwein lief er hin ihm nah zu sein
Panzer panzer nein u.s. army schwein
Besatzer raus aus deutschem land keinen tod für`s vaterland
Knabe sprach ich sprenge dich panzer in der heiden
Panzer flüchtet und fährt davon hat 
Doch angst vor chaoten zorn
Kanonen kanonen nein bitish army schwein
Besatzer raus aus deutschem land keinen tod für`s vaterland
Und der wilde knabe sprengt Panzer in der heiden
Er rasend in der mitte brach half ihm doch kein weh und ach
Raketen raketen nein französiches army schwein
Besatzer raus aus deutschem land kein tod für`s vaterland
Kein krieg mehr auf deutschem land keine panzer in der heiden
ruhe süß schönes vaterland keiner soll dich stören
Bundeswehr bundeswehr nein altes wehrmachtsschwein
Militär raus aus unserm land keinen tod für`s vaterland! 

Verhält sich für mich ähnlich wie mit SLIME und "Yankees Raus": Ärgerlicher Text trifft auf guten Song. Ganz schön viel Stiff Little Fingers vorher gehört. The song goes a little something like this:

Trotzdem und gerade in Anbetracht der Güte des Songs: Saudoofer Text.



NOTDURFT. Amis 

 
Ich will nicht leben
In einem großen Hamburgerstaat
Regiert von Cowboys, Armee und Donald Duck
Unter der weissen Weste sind sie braun
Und schon zulang dabei uns zu versaun
Amis raus aus Deutschland
Amis raus aus Deutschland

Und wenn ihr nicht von selber geht
Dann schmeissen wir euch raus
Für mich da seid ihr Mörder
Und darum Amis raus aus unserem Land

Ich will nicht leben
mit den Machern vom Konsum
Die Plastikgesellschaft ist ihr größter Ruhm
Sie haben uns schon völlig in ihrer Hand
Die Mörder von Hiroshima und Vietnam
Amis raus aus Deutschland
Amis raus aus Deutschland 

Erschienen auf dem Soundtracks Zum Untergang 2-Sampler. No Nährwerte-Punk at its best! Nie war das Label Aggressive Rockproduktionen Label ästhetisch, politisch und intellektuell ärmer. Und Kenner dessen wissen: Das will was heissen! 
Leider mit den guten Neurotic Arseholes und Marionetz. Ansonsten versammelt sich hier Ebenbürtiges- die Böhsen Onkelz und Normahl reichen für mich schon als Referenzen.



TARGETS. Großer Bruder
Der Kreis schließt sich dann doch wieder mit Slime, zumindest erst einmal personell: 
Targets, die Band um den Slime-Gitarristen Elf, warteten auf der ersten Pressung ihrer Lp "Massenhysterie" mit diesem Song auf: 

Sie sind wie Kannibalen
Sie fressen die Völker auf
Politik der Stärke
Der Mörder sitzt im Weißen Haus
Was ist mit El Salvador
Was mit Nicaragua
Was war denn auf Grenada
Jedenfalls schon lange da
Kurzgeschorene Söldner
Ziehen in die Schlacht
Im Namen der Freiheit
Werden Menschen umgebracht
Was ist mit El Salvador
Was mit Nicaragua
Was war denn auf Grenada
Jedenfalls schon lange da
Wir brauchen keinen großen Bruder
Der mordet und plündert und Kinder erschießt
Wir brauchen keinen großen Bruder
Der mordet und plündert und Menschen frißt
Sie brachten uns McDonald's
Cola und Pershing 2
Und wenn wir uns nicht wehren
Bringen sie uns Weltkrieg 3
Was ist mit El Salvador
Was mit Nicaragua
Was war denn auf Grenada
Das zweite Vietnam ist schon lange da
Wir brauchen keinen großen Bruder
Der mordet und plündert und Kinder erschießt
Wir brauchen keinen großen Bruder
Der mordet und plündert und Menschen frißt 

Das fanden dann auch die Kollegen seiner alten Band so klasse, dass es kurzum im Slime-Remix auf ihrer ersten Reunionschleife wiedergekäut wurde.



Nachzuhören auf der Platte "Die Letzten". 
Ein Titel, der in erweiterter Interpretation übrigens durchaus Sinn macht...




Kommentare:

  1. Fickt euch ihr Elektro-Wichser! http://www.youtube.com/watch?v=N_hArGT-Mh8

    AntwortenLöschen
  2. Etwas spät gefunden. Tja, ich würd sagen: Das ist Punk, damals noch freie Meinungsäußerung innerhalb der Punkszene und drauf geschissen obs jemanden nicht gefällt.
    Mir gefällts übrigens.
    Heute 30 Jahre später wird alles "wissenschaftlich" auseinandergenommen, wie es eben früher die Langhaarigen Hippis (siehe:Slime linke spießer), Diskutierer usw. praktizierten. Ein grund warum die Punks damals mit solchen Langhaarigen oder Hippis nichts zu tun haben wollten.
    Beide Seiten hatten nichts füreinander übrig, 30 Jahre später scheint es immer noch Leute zu geben, die sich intellektuell am originalen Punk reiben, wenngleich dieser inzwischen völlig zahm geworden ist. Die Kameradschaft hätte freude am Song von Volxfront? Möglich, diese mögen und hören ja zb. auch But Alive.

    AntwortenLöschen
  3. But Alive ist kein Punk und davon abgesehen sind die Texte genauso scheisse. Punk und Antifa ist unvereinbar. Die Punks von heute sind waren werden niemals punk sein. Punkbands die in linken Kreisen anerkannt sind
    geben auch nur schwachsinnige Kommentare und schlechte Musik ab.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Punks von heute sind waren werden niemals punk sein."
      Ist das moderne Lyrik?

      Löschen
  4. besser spät als nie würde ich noch "US-Planstaat BRD" von Strromsperre hinzufügen wollen. Eigentlich ein Klassiker des DEUTSCHpunk-Genres... http://www.youtube.com/watch?v=M5C85XgIRls

    AntwortenLöschen
  5. Geile Texte! Ich denke, dass diese Texte in Anbetracht der gegenwärtigen Situation(en) nichts an Popularität einzubüßen haben. Ich bin zwar nie ein "Punk" gewesen, habe aber trotzdem einige der Bands gehört (hat auf dem Dorf sonst keiner:-). Ich denke, dass ich mit dieser Sorte von Punks/Leuten bestimmt viel gemeinsam habe und wäre froh, wenn ich diesbezüglich mal Kontakte bekäme bzw. mich vernetzen könnte..
    Ich denke, dass die oft transportierte Message sogar auch klassisch konservative, sogar rechte Überschneidungen aufweist, wobei diese Punks bestimmt ÜBERHAUPT NICHT in diese Kategorien zu packen sind (vielleicht auch in gar keine) !!!!! Schade ist wohl, dass bestimmt auch viele gerne etwas zum Positiven verändern möchten oder besser wollten, aber in einer Art trotzigen Revolte stecken geblieben sind.
    Vielleicht projiziere ich auch etwas in diese Musik bzw. in einige Punks hinein, was diese zu viel idealisiert oder aber ihnen in keiner Art gerecht wird. Egal, aber super vielen Dank für die Liste an den Blogger!!! ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Scheiße, ich glaube, dass Geschriebene kann ein Punk auch echt in falschen Hals bekommen, ich kann mich aber leider hier nicht ausführlich erklären..
    Mir fällt einfach gerade so viel zu den Texten ein und sie hauen mich echt um..

    AntwortenLöschen
  7. Interessant, dass sich heute noch jemand über diese Texte auslässt, die nun über 30 Jahre alt sind. Mir haben sie damals schon nicht besonders gefallen, da einseitig und vereinfachend (Der Volxfront Song ist wirklich sehr mies... da habe ich damals schon gedacht: "Nazis!".) Vielleicht sollte man heute die Texte eher mit etwas Abstand betrachten. Ein Großteil der linken Szene betrachtete damals die USA als Feind no.1 (CIA gestützte Diktaturen in Südamerika, Atomwaffen in Deutschland, der damals nur kurz zurückliegende Vietnamkrieg, all das hat zu solchen simplen Texten geführt.

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein selbstgerechter und dümmlicher Artikel geschrieben von jemanden der sein beschränktes heutiges Weltbild als Massstab für alle Zeiten nimmt.
    Die offensichtlichen Fehldeutungen der Textbeispiele zeigen deutlich, dass der/die Verfasser nicht den geringsten Schimmer vom Punksein in den 80ern hat.
    Auf die saudumme Idee die Texte als chauvinistisch zu bezeichen muss man erstmal kommen. Der Verstand reicht offensichtlich nicht aus, um sich auch nur vorzustellen, dass die Welt sich damals anders drehte.

    AntwortenLöschen